Friedhofsbelange

 

 

Informationen zu Trauerfeiern auf unseren Friedhöfen 

 

Die Bestattungen sind ohne Personenbegrenzung unter Einhaltung der Abstands- & Hygienevorschriften gestattet 

 

 

 

Kurz-Informationen zu Friedhofsbelangen 

 

 Fünf Friedhöfe bereichern unser Kirchspiel BärnsdorfNaunhof. Jeder Friedhof ist auf seine Weise gestaltet. Die vielen Gräber sind zumeist liebevoll gepflegt und viel aufgesucht. Als Friedhofsträger stehen viele Aufgaben an, Ideen zur Gestaltung gibt es nicht weniger.

 

Dankenswerterweise trug die Gründung eines Friedhofs-Arbeitskreises (FAK), der sich zusammensetzt aus Vertretern aller Friedhofs-Dörfer unseres Kirchspiels, Früchte. So wurden für jeden Friedhof Lagepläne erstellt bzw. überarbeitet und nun sind wir beschäftigt, für jeden Friedhof die Möglichkeit von Urnengemeinschaftsanlagen bzw. pflegeleichten Erdgräbern zu erschließen. Wir hoffen, in der nächsten Ausgabe mehr und konkreter darüber zu berichten. .

 

Ebenso ist das Ziel in den Blick genommen, die Friedhofsbänke aufarbeiten zu lassen – mit Ihrer Hilfe 

 

Gemeinsam bemühen wir uns, Antworten und Lösungen für die vielen Friedhofsbelange zu suchen. Ziel ist es, dem Kirchspielvorstand gut zuzuarbeiten und den Nutzern und Besuchern unserer Friedhöfe gerecht(er) zu werden. Nun gibt es unsererseits nach wie vor folgende Beobachtung: bei einigen Grabanlagen sind außerhalb der Einfassung Steine, Grobkies oder Streusplitt aufgebracht. Wir müssen Sie darauf aufmerksam machen, dass auch die klein(st)en Steine außerhalb der Grabanlagen die pflegerischen Maßnahmen auf dem Friedhof behindern und auch die Technik beschädigen. Daher unsere dringliche Bitte: Entfernen Sie bitte das Steingut außerhalb Ihrer Grabanlage! Die Wege obliegen dem Friedhofsträger!

 

Vielen DANK für Ihr Mittun und Ihr Verständnis, der Kirchenvorstand sowie die Vertreter des FAK & die Friedhofs-Mitarbeitenden

 

 

Wassernutzung auf den Friedhöfen

 

Zur Wassernutzung auf den Friedhöfen sei folgendes mitgeteilt:

Das Wasser auf den Friedhöfen wird mit Frosteintritt abgestellt und abhängig von den Temperaturen Ende März wieder angestellt.