Frauenkreise

 

 

„Alles muss klein beginnen“ - und so lassen wir nach der langen, coronabedingten Pause wieder alles klein, aber dankbar beginnen.

 

Frauen-/Mütterkreis in Berbisdorf (Kirche): Mittwoch: 07.Juli & n.V. im September - jeweils 14.30 Uhr

 

Frauenkreis in Bärwalde: Mittwoch, 21.Juli (um 16.00 Uhr)

 

Frauenkreis in Naunhof: Mittwoch: 21.Juli & n.V. im September – um 14.00 Uhr

 

Frauen- & Mütterkreis in Bärnsdorf: Dienstag, 05.Juli (Montag!) um 18.30 Uhr mit gemütlichem Miteinander, wobei jede etwas zum Glücklichsein mitbringen darf  UND: 02.September (Do) ab 18.00 Uhr Kranz-Wickeln 

 

Das Feiern des Heiligen Abendmahls Seit über einem Jahr verzichten wir (coronabedingt) in unseren Gottesdiensten auf das Hl. Abendmahl. Mir fehlt‘s. ... Nun sind die Inzidenzwerte so gering geworden, dass wir‘s im August wieder wagen und dazu in unseren Gottesdiensten vielfach einladen wollen (mit Einzelkelchen in umsichtiger Ausführung). Und so wird Gemeinschaft und das „Heilige“ wieder besonders erlebbar - unter uns und mit Gott. Ist das nicht wunderbar? Kennen Sie noch das „Hausabendmahl“/Kranken-Abendmahl? An dieser Stelle sei‘s erwähnt und an diese Möglichkeit erinnert. Das heißt, sofern Sie es wünschen und die Situation es erlaubt, komme ich (oder ein Kollege/eine Kollegin) auch gern zu Ihnen nach Hause und wir feiern mit Ihnen/Euch das Hl. Abendmahl - zur Bestärkung, zur Vergewisserung, zur Freude … im Glauben

 

 

Besuche deine Schwestern & Brüder, sieh nach ihnen, ob‘s ihnen gut gehe ...“ (1.Samuel 17,18) Seit ganz langer Zeit ist das alte Bibelwort im Blick unserer Kirchgemeinden.

Das Einander-Besuchen gehört seit je her zu den Diensten, die auch bei uns in großer Treue getan werden - besonders zu den Geburtstagen. An dieser Stelle sei den Besuchsdienst-Mitstreiterinnen in all unseren Dörfern ganz herzlich gedankt. Wer damit zu tun hat, weiß: der Dienst bereitet und bringt (zumeist) viel Freude, oft werden Kaffee & Kuchen gereicht, gut geplaudert, manchmal gebetet, ... In Pandemiezeiten ist leider vieles im Besuchsdienst eingeschränkt. Begrenzt ist auch das Zeitbudget der Pfarrer*innen, deren Verantwortungsbereiche doch immer größer werden. Deshalb nahmen wir uns Zeit und bedachten: wie wollen wir es künftig im Kirchspiel halten, dass doch die Zeichen gesetzt werden und die Segenswünsche gesagt bleiben - gerade zu den Geburtstagen der Jubilare und langjähriger Kirchenmitglieder. … Wir kamen zu folgendem Ergebnis: ab März 2021 wollen wir es so halten, dass ein Kartengruß Sie zum 75. - 81.-84. Geburtstag erreicht. Zum 80.—85.—90.—93.—95.—96.—97.—… Geburtstag dürfen Sie mich (Pfarrerin) erwarten. Nicht immer ist es schaffbar und einrichtbar direkt am Geburtstag (oder zu Urlaubszeiten). Das bitte ich zu entschuldigen. Eine Vertreterin vom Besuchsdienst unserer Gemeinden macht sich in jedem Fall auf den Weg zu Ihnen, wenn Sie ihren 86.- 89.-91.-92.- 94. Geburtstag feiern. In Vorfreude auf alle Begegnungen, Gespräche, Augen-Blicke, ... - der Besuchskreis unseres Kirchspiels mit Pfarrerin Sabine Prokopie

 

 

Unbedingt sei ebenso benannt für unsere Gemeinden (mit den vielen Frau-enkreisen): am 05.03.2021 der Weltgebetstag (WGT) um 19:00 Uhr Kir-che Naunhof & Bärnsdorf. Wir kennen den Weltgebetstag aus früheren Jahren: ein Fest für Aug & Ohr, Herz & Gaumen.

2021 wird unvergessen bleiben.

Vergessen bleiben sollen aber nicht die Frauen aus Vanuatu (Südseeinselparadies). Sie melden sich dieses Jahr zu Wort - dank un-serer Gemeinde-Frauen - zum WGT 2021.

In Vorfreude auf jegliches Gemeinde-Erleben in diesen besonderen Zeiten -

Sabine Prokopiev, Pfarrerin

 

 

Aufgrund der aktuellen Situation können Veranstaltungen ausfallen.

Unsere Frauendienste und der Mütterkreis stellen sich vor

Einmal im Monat treffen sich die Frauenkreise in unserem Kirchspiel in geselliger Runde, um sich über Themen des Lebens auszutauschen.

Dabei begleiten uns auch Texte der heiligen Schrift oder Persönlichkeiten, die gute Erfahrungen mit dem Glauben gemacht haben, werden uns vorgestellt. So erfahren wir immer wieder Aufbau im Glauben und Stärkung für den Alltag.

Wichtig sind auch die Geburtstagsgratulationen, die mit einem Liedwunsch aus unserem Gesangbuch abgerundet werden. Je nach örtlicher Tradition geht das Zusammensein auch in ein gemütliches Kaffeetrinken über.

Ein Höhepunkt des Jahres ist der Weltgebetstag am ersten Feitag im März, bei dem wir uns mit den Frauen aller Welt verbinden und über das Leben von Christinnen jeweils eines anderen Landes erfahren. Ein weiterer Höhepunkt ist die Ausfahrt im Sommer.

Der Mütterkreis in Bärnsdorf variiert dieses Programm, indem er darüber hinaus auch das Osterfrühstück und den Kirchenschmuck zum Erntedankfest organisiert.

 

Einige Frauen kommen außerdem regional zum Frauenfrühstück zusammen, das von einer Kirchgemeinde zur nächsten wandert.