Gottesdienst 

April

 

 

 

Es wird gesät verweslich und wird auferstehen unverweslich. 

1. Korinther 15,42 

 


 

WICHTIGE   INFORMATIONEN aus dem Kirchspiel  aktuell

 

  

 

 

Kinder- Kurier 

 

Kinder Kurier AKTUELL
Kinder-Kurier Bärnsdorf 01.04.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 333.1 KB

 

 

Als Angebot, Ostern zu feiern - als Kirchspiel-Gemeinden vor Ort (!), möchten wir an ALLE folgenden Aufruf starten: 

 


 

Die aktuellen Hinweise, Antworten auf viele Fragen und Impulse finden Sie auch auf der Seite unserer Landeskirche www.evlks.de

 

Minuten bei Gott - Herzliche Einladung zu digitalen Angeboten auf der Homepage der Evangelische Akadenie Meißen.  www.ev-akademie-meissen.de

Kirche von zu Hause, Gottesdienste im Livestream, Balkonsingen, Sofa Akademie, Geistliche Statements, digitale Buch- und Lerntipps, Beten zu Hause, Tipps für den Familienalltag ... Dies ist eine Auswahl von Angeboten auf der Seite der Evangelischen Landeskirche Deutschlands. Schauen Sie doch mal zu www.ekd.de 

Gott ist unsere Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben.

Ps 46, 2

In diesen Tagen verbreitet das Coronavirus weltweit Angst und Schrecken. Viele Menschen sind vor allem deshalb verunsichert, weil seine tatsächliche Gefährlichkeit nur schwer einzuschätzen ist und es im Moment weder eine Therapie noch einen Impfstoff gibt. Neben der praktischen Frage, wie man sich angemessen verhält, beschäftigen uns auch tieferliegende Sorgen: Was trägt in einer schweren Krise wirklich? Worauf können wir uns verlassen, wenn es darauf ankommt? In wessen Hand ist unser Leben? 

Für uns Christen gilt: gute und schlimme Tage, Hoffnungen und Sorgen, unverhofftes Glück und plötzliche Not gehören in unsere Beziehung zu Gott. Wir wenden uns besonders dann an ihn, wenn wir nicht mehr weiter wissen. Jetzt erleben wir einen solchen Moment. Deshalb klagen wir Gott unsere Not und erbitten wir von ihm Zuversicht und Stärke!

Zugleich sind wir herausgefordert, manche unserer Haltungen zu überdenken. Wie passt unsere Ängstlichkeit im Blick auf uns selbst zusammen mit der Gleichgültigkeit gegenüber der Not anderer? Was lehrt uns das Coronavirus über unseren Umgang mit Alten und Kranken, Kriegsopfern und Menschen auf der Flucht? Sind wir gleichgültig gegenüber Menschen, denen es schlechter geht als uns? Das beschämt uns!

Darüber hinaus wird uns konkret vor Augen geführt, dass wir unser Leben nicht bewahren können. Diese Pandemie kann alle Menschen treffen. Sie macht uns gleich und damit demütig!

Wir können solche und ähnliche Gedanken nur dann zulassen, wenn wir etwas haben, das uns Hoffnung gibt. Zuversicht und Stärke sollen unter uns entstehen. Gottvertrauen baut sich auf, wenn wir unser Leben Gott anvertrauen. Daraus wächst Handlungsstärke im Blick auf das, was jetzt zu tun ist sowie Gelassenheit gegenüber dem, was wir nicht in der Hand haben. 

Dazu kann uns dieses Gebet (Nr. 930, Evangelisches Gesangbuch) helfen:

Vater im Himmel, ich bitte weder um Gesundheit noch Krankheit, weder um Leben noch um Tod, sondern darum, dass Du über meine Gesundheit und meine Krankheit, über mein Leben und meinen Tod verfügst zu deiner Ehre und zu meinem Heil. Du allein weißt, was gut für mich ist. Du allein bist der Herr, tue, was du willst. Gib mir, nimm mir, aber mache meinen Willen dem deinen gleich. Amen.

Tobias Bilz, Landesbischof

 

Passionszeit – Fastenaktion – Zuversicht!  Sieben Wochen ohne Pessimismus Mit Aschermittwoch beginnt die Passionszeit (lat. passio = Leiden). Christen erinnern sich in den rund sieben Wochen vor Ostern an die Leidensgeschichte Jesu:  die Verurteilung, den Verrat und die Kreuzigung. Die Passionszeit wird auch Fastenzeit genannt, da viele Christen fasten oder sich Zeit nehmen für Besinnung und Gebet. Unterstützung bietet dabei die Fastenaktion der evangelischen Kirche unter dem Motto „7 Wochen ohne“. Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Zuversicht! Sieben Wochen ohne Pessimismus“. Das Motto von 2020 will ermutigen und uns erkennen lassen, wie viel Kraft, Mut und Glaube trotz aller Widrigkeiten in uns stecken. Lassen wir uns darauf ein!? Hilfreich begleitend für die Fastenzeit und Ostertage ist der exklusiv gestaltete Tageswand- bzw. Tagestischkalender der edition chrismon (gut in den Buchhandlungen auch unserer Region erhältlich). Der Eröffnungsgottesdienst der neuen Aktion findet am Sonntag, 1. März 2020, 9:30 Uhr in der Pauluskirche in Marburg statt. Das ZDF überträgt live. Weitere Informationen - unter: www.7-wochen-ohne.de 

 

 


RückBlicke - RückBlicke - RückBlicke - RückBlicke